Persis Eisenbeis

Kleine Personen bewegen sich alleine in großen Räumen, fast verloren, doch aufgefangen von Tapeten und Teppichen, derart gemustert, dass sie als solche schon Bild genug wären. Wie ins Spiel vertiefte Kinder sind sie abgetaucht in ihre phantasievollen Traumwelten.
Persis Eisenbeis lässt in ihren Bildern Hintergrund, Raum und Protagonisten miteinander zu einer Einheit, zu einer eigenen, abgeschlossenen Welt verschmelzen, in die wir als Betrachter einen kurzen, privaten Blick werfen dürfen.
Weitere Infos
Biografie Persis Eisenbeis
Persis Eisenbeis (*1969 in Stuttgart) wuchs in Leiston/Suffolk, Großbritannien, auf und absolvierte dort ihre Schulausbildung. Seit 1991 lebt sie in Berlin. Von 2005 bis 2006 studierte sie Malerei bei Professor Daniel Richter an der Universität der Künste Berlin.

AUSSTELLUNGEN – Auszug
2006 “außer-haus”, Austellung der Studenten der UdK Berlin
2007 Galerie Hubertus H. Hoffschild, Lübeck
2008 Galerie Rose, Hamburg
2008 Galerie Hubertus H. Hoffschild, Lübeck
2008/2009 Galerie Tammen, Berlin
2008/2009 Willy Brandt Kunstsammlung
2009 CREA BERLIN – Danny Van Bael, Belgien
2010 Galerie Tammen, Berlin
2011 art Karlsruhe (Galerie Tammen)
2011 Galerie Tammen, Berlin
Gemeinschaftsausstellung mit Volker März
2011 Galerie Cornelia Kamp, Sylt
Gemeinschaftsausstellung mit Heike Jeschonnek, Stefan Oberhofer
2011 Galerie Ralf Lake, Gemeinschaftsausstellung Eisenbeis/März
2012 Galerie Tammen Berlin, mit Freda Heyden
2012 Galerie Tammen & Partner Staatenhaus am Rheinpark
2013 art – Karlsruhe
2013 Galerie Tammen & Partner, Berlin
2014 WONDERLAND Galerie Peters- Barenbrock, Ahrenshoop
2014 Galerie Lake, Einzelausstellung, Oldenburg
2014 Galerie Hubertus H. Hoffschild, Einzelausstellung, Lübeck